Landschaft des Wissens

  • ist ein Denkraum für Menschen, die sich mit brisanten Problemen unserer global vernetzten und zunehmend komplexen Welt auseinandersetzen und mit anderen kritischen Menschen darüber diskutieren möchten,
  • bietet kompakte Impulse ausgesuchter Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Disziplinen
  • beleuchtet das Spannungsfeld zwischen globalen Herausforderungen und lokalen Bedürfnissen
  • hinterfragt kritisch den Beitrag von Bildung und Wissenschaft zur kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung von Regionen und
  • fragt nach geeigneten Kommunikationsformen für einen fundierten transdisziplinären Dialog, der kollektive Entscheidungen möglich und Betroffene zu Beteiligten macht.

Es geht um die grundsätzliche Frage, wie politische Bildung NEU zu denken wäre und welchen gesellschaftspolitischen Beitrag ein kollektiver Lernprozess dazu bewirken könnte.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Wir richten uns an Menschen aus Wirtschaft und Politik, Wissenschaft und Kultur, die in ihren Organisationen und Institutionen - und darüber hinaus! - Verantwortung wahrnehmen bzw. sich aktiv gesellschaftspolitisch einbringen möchten. Vor allem an junge, kritische Führungspersönlichkeiten, deren Mentoren und Förderer und alle, die sich generationenübergreifend mit relevanten Themen auf globaler, europäischer und regionaler Ebene auseinandersetzen, sich gemeinsam bilden und über zukunftsorientierte Lösungen und Wege nachdenken möchten.

Veranstalter

Universitäts.club|Wissenschaftsverein Kärnten in Kooperation mit der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Mitveranstalter

Kärntner Sparkasse AG / KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds / Lakeside Science & Technology Park / Land Kärnten / Nationalpark Hohe Tauern / Naturwissenschaftlicher Verein für Kärnten